"Vote for Trump-if you want to keep your gun"

Es ist August und wir sind mitten drin im amerikanischen Wahljahr 2016. In wenigen Wochen wählen die Amerikaner ihren neuen Präsidenten und die Kandidaten wühlen noch ein letztens Mal nach Dreck, den sie sich gegenseitig um die Ohren werfen können. Hilary Clinton und Donald Trump kämpfen in diesen Tagen erbittert um die Stimmen von 227 Millionen Wahlberechtigten. Dieser amerikanische Wahlkampf hat seinen ganz eigenen Charme. Statt mit Argumenten und konkreten Programmen zu punkten, geht es darum den Gegner zu degradieren und in die Missgunst der Wähler zu bringen. Die politische Landschaft sorgt dafür, dass es nur einen Gewinner geben kann: Republikaner oder Demokraten.

Hillary oder Donald. 

 

Geschlagene 15 Minuten schaue ich mir an diesem Abend eine Rede von Donald Trump an. Sechzig Prozent von dem, was er sagt, halte ich für absurd und einfach nur erlogen. Bei zwanzig Prozent würde ich vermuten, dass das nicht der Wahrheit entspricht, bin mir aber nicht ganz sicher. Bei den restlichen Aussagen hat er vielleicht Recht. Genervt nehme ich die Fernbedienung schalte auf ein anderes Programm um.

 

Am nächsten Morgen breche ich zusammen mit meiner Kollegin früh auf. Vor uns liegt die Strecke Pittsburgh-New York, insgesamt 664km. Als wir durch die ländliche Gegend Pennsylvanias fahren, begegnen uns so manche Autofahrer, die ihre politische Ansicht als Stick auf dem Auto zur Schau stellen. Doch als wir an einem Haus vorbei fahren, das komplett mit Trump-Plakaten tapeziert zu sein scheint, bleibt uns die Sprache weg. Riesige amerikanische Flaggen mit dem Namen des republikanischen Kandidaten bedecken das Dach. Im Garten ist auf einem Transparent zu lesen „ If you love God and want to keep your gun- Vote for Trump“.  Beängstigend dass gerade die Anhänger der republikanischen Partei eine sehr starke emotionale Bindung zu ihren Waffen haben. Wenn es dann noch heisst „ Ich verspreche euch, dass ihr wieder Arbeit bekommt!“, dann sind alle Zutaten für eine gelungene Propaganda vorhanden. Man rühre nun alles zusammen bis es eine glatte Masse ergibt und die Inhaltsstoffe nicht mehr zu erkennen sind. 

 

Am 8.November 2016 wird Donald Trump zum neuen Präsidenten gewählt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0